Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Krebsreusen desinfizieren

  1. #11
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.352

    AW: Krebsreusen desinfizieren

    Ich freue mich schon auf den ersten Blickkontakt zu Spaziergänger, die bei uns im Sommer vorbei laufen. Wir draußen auf der Terrasse beim Grillen, drinnen im Hintergrund den Kamin angestochert. Ob die mich dann noch für voll nehmen?
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  2. #12
    GW-Forum Team Avatar von Thorsten
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    719

    AW: Krebsreusen desinfizieren

    Wäre kochendes Wasser nicht eine ausreichende Möglichkeit?
    Den Reusen sollte es nichts ausmachen, und die meisten Erreger werden abgetötet. Dann wäre auch das "Problem" mit den Chemikalien nicht gegeben.
    Die klappbaren Reusen kann man meines Wissens ineinanderstapeln. Nen großen Topf wie zu Omas Zeiten dazu. Das müsste innerhalb weniger Minuten eigentlich alles abtöten.

  3. #13
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.352

    AW: Krebsreusen desinfizieren

    Hmmm Thorsten,

    die Reusen, die ich für die Aale einsetzte haben 55 cm Durchmesser. Der Topf erinnert mich an Asterix und Obelix.

    Für Krebsreusen an sich, sicherlich ein guter Weg die Geräte von heute auf morgen einsatzbereit zu bekommen. Zumal Chemiefrei.
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  4. #14
    GW-Forum Team Avatar von Thorsten
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    719

    AW: Krebsreusen desinfizieren

    ICh kenne noch aus Omas Zeiten so große Töpfe. Im Zweifel müsste die Reuse ja nur über die Häflte rein, und dann eben beidseitig.
    Ich schau mal in Omas Fundus, ob es den Topf den ich meine noch gibt. Dann mach ich dir ein paar Bilder.
    Es gibt ja auch so Stahl Waschzuber, die müssten auch gehen.

    Wenn nicht frag mal beim DRK an, die haben normalerweise Gulaschkanonen

  5. #15

    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    OWL
    Beiträge
    10

    Krebserfasser werden

    Hallo Mattes,
    nutze den Link von Mario zu:
    www.edelkrebsnrw.de
    Harald Groß, der Projektleiter, bietet Seminare zum Thema Edelkrebs an. In diesem Seminar kann er Dir genaueste Auskunft zur Reusenhygiene geben. Danach wirst Du ehrenamtlicher Krebserfasser und übermittelst Ihm Deine Fangdaten. Dafür bekommst die Reusen als Dauerleihgabe.
    Ich bin auch schon ehrenamtlicher Krebserfasser.

    Grüße
    Biodiv



    Zitat Zitat von Mattes Beitrag anzeigen
    Hallo Krebsexperten,

    ich möchte im kommenden Jahr verschiedene Gewässer auf ihr Vorkommen untersuchen. Ich werde mir also 2 - 4 Reusen anschaffen.

    Sollte ich mal nicht die Zeit haben, die Reusen vollständig durchtrocknen zu lassen, bevor sie von Gewässer A nach Gewässer B kommen, wie bitte soll ich sie desinfizieren? Mit welchen Mitteln arbeitet ihr da? Was ist zu beachten? Oder hilft nur das gesicherte Trocknen?

  6. #16

    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    20

    AW: Krebsreusen desinfizieren

    Hallo,

    zum desinfizieren lass ich die Reusen auf Rat von Harald Groß auch trocknen. Das Problem sind nicht die Kunststoffreusen, sondern die Schnüre. An den Reusen vom Edelkrebsprojekt war zumindest damals 6 oder 8mm Segeltau befestigt. Das trocknet recht langsam. Wenn Zeit in Verzug war hab ich die einfach getauscht. Mittlerweile halte ich die Reusen getrennt, eine Gruppe für das Edelkrebsgewässer eine Gruppe für das Signalkrebsgewässer, welches in das Edelkrebsgewässer mündet(der Edelkrebsbestand ist oberhalb der Einmündung).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •