Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lachse in Brandenburg

  1. #1
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.140

    Lachse in Brandenburg

    Ein Projektbericht des Institut für Binnenfischerei e.V Potsdam-Sacrow im Zeitraum 2006-2008 über die Wiederansiedlung von Lachsen und Meerforellen im Elbesystems sowie im Uckersystem.
    Letzteres kenne ich persönlich und verfolge die Maßnahmen mit regem Interesse, die "Engstellen" Pasewalk und Torgelow bedürfen noch intensiverer Arbeit, aber ich bin zuversichtlich.

    Das 1997 im Flussgebiet der Stepenitz gestartete Projekt zur Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle verfolgt nach nunmehr 10 Jahren Besatz verstärkt das Ziel, die wieder angesiedelten Bestände nachhaltig zu stabilisieren, die Effizienz und Rentabilität der Besatzmaßnahmen zu verbessern und Voraussetzungen für eine verantwortungsvolle angelfischereilicheNutzung von Rückkehrern zu schaffen. Lachs und Meerforelle finden im Flussgebiet der Stepenitz nachweislich geeignete Lebensbedingungen, und sind grundsätzlich in der Lage, sich erfolgreich zu reproduzieren. Die im Rahmen des Projektes durchgeführten Maßnahmen haben zur Verbesserung der fischereilichen Verhältnisse insgesamt beigetragen, und hatten keine nachteiligen Auswirkungen auf die Bestände anderer Arten. Zwischen 2002 und 2008 kehrten nachweislich mindestens 130 Lachse und 173 Meerforellen zum Laichen in die Stepenitz zurück. ...
    Lachse in Brandenburg - Bericht zum Projektzeitraum 2006-2008 - IfB

  2. #2
    Gewässerwart
    Registriert seit
    04.02.2011
    Ort
    25548 Rosdorf
    Beiträge
    209

    AW: PDF: Lachse in Brandenburg

    Schönen Gruß nach Brandenburg von der Stör.
    Wir geben auch weiterhin gerne Meerforellen aus unserem Heimatfluss zu euch ab.
    Dieses Jahr war bei uns trotz Hochwasser und Kälteeinbruch ein gutes Laichfischjahr.

    Die Laichfische und damit die Brut für Brandenburg werden direkt vor meiner Haustür gefangen. Da bin ich natürlich auch dabei.

  3. #3
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.140

    AW: Lachse in Brandenburg

    Update 2012 über die bisher geleistete Arbeit und dessen Erfolg in Brandenburg zur Wiederansiedlung von Meerforelle und Lachs.
    Nach 10jähriger Arbeit hier nun ein umfassender Bericht des Landesanglerverband Brandenburg e.V. unter Mitwirkung des Institut für Binnenfischerei e.V. Potsdam-Sacrow.
    Lachse und Meerforellen waren bis zum 19. Jahrhundert bedeutsame Bestandteile der ursprünglichen Fischfauna des gesamten Elbesystems und eine der Haupteinnahmequellen der dortigen Fischerei. (...) Nach mehr als 100 Jahren sind diese beiden Fischarten auf dem Weg, in Brandenburg wieder heimisch zu werden und die hiesige Fischfauna zu bereichern. (...) Die bislang erreichten Ergebnisse sind beeindruckend. Es konnten bereits zahlreiche zurückkehrende Laichfische festgestellt werden und letztendlich ist der Nachweis gelungen, dass der Fortpflanzungszyklus wieder natürlich geschlossen wird. (...)
    Wiederansiedlung von Lachs und Meerforelle in Brandenburg

    Die Broschüre kann auch in Papierform kostenlos unter www.mil.brandenburg.de/Publikationen bestellt werden.

  4. #4

    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    30

    AW: Lachse in Brandenburg

    Es wird ja schon viel für Wanderfische getan, ABER es ist auch noch viel zuleisten.

    Die Schwarze Elster z.B. wird ja gerade wanderfähig gemacht. Komisch ist nur, das zwischen gebauten Fischteppen Wehre liegen welche noch keine haben.

    Natürlich ermöglicht dieses auch den Aufstieg unerwünschter Tiere. Ich denke da an die Wollhandkrabbe welche ja viel Schaden anrichtet. Aber ich denke, das müssen wir wohl in kauf nehmen!

  5. #5
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.140

    AW: Lachse in Brandenburg

    Die Wollhandkrabbe hat sich noch nie an Sohlabstürzen oder Wehren gestört, zu Not läuft sie außen rum.
    Warum aber an der schwarzen Elster sich Wehre und Fischtreppen abwechseln, kann ich Dir auch nicht erklären, hört sich auch unlogisch an, oder sind die Wehre von der Höhe her passierbar?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •