Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schneider besetzen

  1. #1

    Registriert seit
    14.04.2020
    Beiträge
    16

    Schneider besetzen

    An meinem Bach kommt der Schneider im unteren Bereich recht zahlreich vor. Da sich zwischen meinem und dem unteren Stück eine Mühle befindet, ist ein Aufstieg nicht möglich. Leider weiß ich auch nicht ob vor Jahrzehnten bereits in Schneider dem Gewässer vorkamen.
    Da diese Fischart meiner Meinung nach aber keinen Schaden (Laichräuber) anrichtet bin ich schon am Überlegen ob ich diese auch bei mir ansiedeln soll. Wäre meiner Meinung nach ein guter Futterfisch für die Forellen und ist an sich ja auch ein schöner Fisch.

    Wie ist eure Meinung dazu? Habe ich evtl. was nicht bedacht?

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.500

    AW: Schneider besetzen

    Hallo Seele,

    ich würde mit dieser Überlegung erst einmal schlicht wie ergreifend bei der zuständigen Fischereibehörde vorstellig werden.

    In einigen Bundesländern ist der Schneider ganzjährig geschützt ... u. U. läufst Du offene Türen ein.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.04.2020
    Beiträge
    16

    AW: Schneider besetzen

    Prinzipiell hast du recht, aber das beantwortet meine Frage noch nicht wirklich ob ich einen Nutzen oder evtl. sogar einen Schaden davon habe. Eine Verschlechterung möchte ich nämlich nicht anstreben
    Das Ansiedeln an sich wäre denke ich kein großes Problem, da sie sich recht gut vermehren.

  4. #4
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.500

    AW: Schneider besetzen

    Ich kann da auf Anhieb nichts erkennen, was eine Verschlechterung der Situation hervorrufen könnte. Die Besiedlung des Oberlaufs des Baches wird ja künstlich durch die Mühle gehemmt, ohne diese entspräche das einem natürlichen Verbreitungsgebiet auch im Oberlauf.

    Es kann ja nicht schlecht sein, die Population(en) einer ggf. streng geschützten Fischart zu stützen.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  5. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.04.2020
    Beiträge
    16

    AW: Schneider besetzen

    Früher gab es im unteren Bereich auch keine Döbel, dafür Äschen, Koppen, Forellen usw. Jetzt besteht 99% der Biomasse aus Döbeln. Wäre die Mühle dort nicht, dann würde es oberhalb genauso aussehen. Das sind die Folgen weil der Mensch Jahre zuvor sich etwas zu sehr in die Natur eingemischt hat.

  6. #6
    GW-Forum Team Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.889

    AW: Schneider besetzen

    Kommt in dem Fließgewässer auch der Hasel vor?
    Wie breit ist denn der Bach?
    Als Wiederansiedlungsprojekt würde ich die Umweltbehörde einbinden.
    Gruß
    Albert

  7. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.04.2020
    Beiträge
    16

    AW: Schneider besetzen

    Hasel kommt nicht vor. Bzw. ist mir nicht bekannt, natürlich könnten einzelne Tiere vorhanden sein.

  8. #8

    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    50

    AW: Schneider besetzen

    Zitat Zitat von Seele Beitrag anzeigen
    Prinzipiell hast du recht, aber das beantwortet meine Frage noch nicht wirklich ob ich einen Nutzen oder evtl. sogar einen Schaden davon habe. Eine Verschlechterung möchte ich nämlich nicht anstreben
    Das Ansiedeln an sich wäre denke ich kein großes Problem, da sie sich recht gut vermehren.
    An deiner Stelle würde ich es probieren. Wenn sich der Schneider oberhalb vermehrt (wo er ohne Querverbauung auch existieren würde) ist der Bestand im Gewässer stabiler. Wenn es im unteren Bereich zu einem Fischsterben kommt, kann das Gewässer vom Oberlauf wieder besiedelt werden. Auch abdriftende Jungfische werden den Bestand unterhalb der Mühle stützen. Also die Moral ist auf deiner Seite, aus dem rechtlichen halte ich mich raus.

    Schneider ist bei uns in BaWü ganzjährig geschont.

    Bei mir im Flüsschen hab ich übrigens das gleiche Thema mit Mühlkoppen. Da hab ich auch schon welche Wehr Aufwärts umgesiedelt.

  9. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.04.2020
    Beiträge
    16

    AW: Schneider besetzen

    Danke für eure Antworten. Mal schauen wie das raus geht, ich halte euch auf dem Laufenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •