Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mühlkoppe vs. Signalkrebs

  1. #1

    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    50

    Mühlkoppe vs. Signalkrebs

    Bei uns im Flüsschen haben sich in den letzten Jahren die Signalkrebse stark ausgebreitet.
    Da Koppen und Krebse die gleichen Zwischenräume unter den Steinen einnehmen frage ich mich wie stark sie konkurrieren. Können die Koppen ihre Brut vor den Krebsen schützen?
    Historisch sollten die Koppen die gleichen "Probleme" mit Edel und Steinkrebs gehabt haben, als diese noch Massenhaft vor kamen.

    Hat von euch diese Konstellation schon jemand beobachtet?

    Unser Koppen Bestand ist nicht groß und im oberen Teil der Strecke fehlen sie ganz (Querverbauungen)

  2. #2

    Registriert seit
    19.05.2012
    Ort
    BW
    Beiträge
    47

    AW: Mühlkoppe vs. Signalkrebs

    Hoi

    ich kenn nen Bach im Odenwald, da kommen beide gleichzeit sehr zahlreich vor,
    es sind keine Effekte erkennbar (subjetive Einschätzung)

    Gruß
    "Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
    Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
    *by Steini

  3. #3
    Avatar von Gekko gecko
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211

    AW: Mühlkoppe vs. Signalkrebs

    Hallo,
    eine junge Biologin der RWTH Aachen hat genau zu diesem Thema ihre Bachelor-Arbeit geschrieben.
    "Direkte und indirekte Langzeitauswirkungen invasiver Signalkrebse auf die heimischen Fischbestände"
    Ob diese Arbeit zwischenzeitlich veröffentlicht wurde, weiß ich nicht. Mir liegt nur der Zwischenbericht vor, da wir für ihre Arbeit die Elektrobefischungen gemacht haben. Bei Interesse kann ich über eine PN den Kontakt herstellen. Als Referenzgewässer hat sie in RLP die Ahr und in NRW die Inde gewählt. Sie hat in jedem Gewässer jeweils 3 verschiedene Strecken untersucht.
    1. Strecke ohne Signalkrebse,
    2. Strecke mit einer geringen Dichte an Signalkrebsen,
    3.Strecke mit einer sehr hohen Dichte an Signalkrebsen
    Gruß Gg

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, nicht was du verstehst

  4. #4
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.287

    AW: Mühlkoppe vs. Signalkrebs

    Moin Gekko, meintest Du diesen Kontakt?

  5. #5
    Avatar von Gekko gecko
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211

    AW: Mühlkoppe vs. Signalkrebs

    Hallo Georg,

    das ist genau das, was ich meine. Diese Arbeit stammt von Susanne Vaeßen, für der wir im Bereich der Inde bei Aachen die E-Befischungen durchgeführt haben. Ihr Zwischenbericht (10 Seiten) liegt mir vor, danach habe ich aber leider das Projekt weder verfolgt noch weiter begleitet.
    Geändert von Gekko gecko (18.08.20 um 16:06 Uhr)
    Gruß Gg

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, nicht was du verstehst

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •