Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

  1. #1

    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    112

    Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    Schon wieder ein Fischsterben. Bio Ethanol ist aus einer Zuckerfabrik über Tage hinweg in
    die Peene in Mecklenburg Vorpommern geflossen. Urlauber hatten tote Fische entdeckt und
    gemeldet. Ob Vorsatz oder Unfall weiß ich noch nicht. Jedenfalls soll es schlimm sein.

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.140

    AW: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    Hier der Zeitungsartikel: ZeitOnline

    Bewegte Bilder gibt es auch: ZDF drehscheibe

  3. #3

    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    314

    AW: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    Typisch Osten Montag bekannt am Mittwoch läuft es immer noch !......
    Wäre es bei uns in Bayern wäre die Hölle los...

  4. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    112

    AW: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    Zitat Zitat von Günter Beitrag anzeigen
    Typisch Osten Montag bekannt am Mittwoch läuft es immer noch !......
    Wäre es bei uns in Bayern wäre die Hölle los...
    Da sei dir mal nicht so sicher.

    Das skandalöse ist, das die Behörden auch nach Hinweisen nicht rechtzeitig reagieren. Engagierte Bürger, in diesem Fall zwei Paddler haben die Einleitstelle lokalisiert und nicht locker gelassen. Hätte die Fabrik die Einleitung vorher gestoppt und klares Wasser nachgespült.... was dann ? Tote Fische ? Wovon ? Ach ja Sauerstoffmangel. Ist ja Sommer.
    In diesem Fall ist es ganz normalen Menschen zu verdanken das da aufgeklärt wurde.

  5. #5

    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    314

    AW: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    @UMueller

    Ist gut wen Engagierte Bürger die Augen offen halten.
    Wäre das bei uns in Franken passiert wäre am nächsten Tag nichts mehr ins Gewässer gelaufen!

    Wir in unserem Verein Bewirtschaften ein Fließgewässer 1. Ordnung auf 52 km. Bei uns gibt es 25 Gewässerwarte und 2 Gewässerschutz Beauftragte die das Gewässer Kontrollieren und auch per Messungen Überwachen.
    Sollte was zu Beanstanden sein wird das zuständige Wasserwirtschaftsamt benachrichtigt und zeitnah Behoben.

    Ich kenne einen Fall aus einem anderen Forum, in dem in einem Landkreis aus einer Saft-Firma bei dem aus einem Drainagerohr Abwasser in Fischteiche gelangt und zur Folge total Verluste aufgetreten sind. Dies ist den Behörden bekannt und es wird alles unter den Tisch gekehrt.
    Daher meine Anmerkung "Typisch Osten."

  6. #6
    GW-Forum Team Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.695

    AW: Wieder Fischsterben - Dieses Mal in der Peene

    "Typisch Osten" würde ich nicht unterstreichen.
    Solche Skandale kann man aus jeden Bundesland der letzten 20 Jahre lesen/googeln.
    Ich hatte viel an der Peene bis hoch zum Peenestrom geangelt. Durch die äußerst langsame Strömung verschlimmert sich der Zustand enorm.
    Gruß
    Albert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •