Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Analysenkoffer

  1. #1
    Avatar von Glanfischer
    Registriert seit
    31.01.2014
    Ort
    66887 Rammelsbach
    Beiträge
    9

    Analysenkoffer

    Hallo,
    ich, bzw. unser Verein ist auf der Suche nach einem Analysekoffer zur Gewässeruntersuchung,
    der eine solide Grundausstattung beinhaltet.
    Hat jemand Tipps, Erfahrungen, Bezugsquellen?

    Gruß
    Glanfischer

  2. #2

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    551

    AW: Analysenkoffer

    Servus Glanfischer,

    Erfahrung werden die meisten hier haben. Das ist halt wie so oft(immer?) im Leben eine Frage von Preis/Ansprüche. Aber wer zu wenig ausgibt zahlt meist zweimal.

    Ich habe selbst einen el. Messkoffer vom VDSF (Greisinger) http://www.dafvshop.de/shop/category...aram=cid%3D%26
    , würde ich so aber nicht mehr bestellen. Das Sauerstoffgerät macht für mich Sinn, Salinität brauche ich fast nicht (weiß ich aber erst seit ich regelmäßig gemessen habe) PH ist bei mir kaum ein Thema, da kommen ich mit Tröpchentest/Photometer billiger hin.

    Zusätzlich hab ich viel mit dem Photometer von Wasserpantscher gearbeitet.http://www.wasserpantscher.at/?gclid...FVDLtAodiGsAVQ
    Wirkt zwar einigermaßen gebastelt funzt aber mit gewissen Einschränkungen beim Bedienkomfort gut.

    Mittlerweile bin ich durch einen Glückliche Fügung des Schicksal in den Besitz eines Aquacheck Koffers gekommen. http://www.aqua-check.de/de/produkte/aqua-check-2.html
    Der macht im Prinzip das selbe kommt aber deutlich professioneller daher.


    Meine Idealausstattung ist ein Greisinger GMH 3630 für Sauerstoff und der Aquacheck für alles andere. Ich hab allerdings auch reichlich Gewässer an der Backe.

    Je nach Gewässerportfolio kann man das aber sicher auch deutlich günstiger gestalten.
    Für Sauerstoff kommt man, zumindest wenn Fließgewässer im Spiel sind kaum um Sondengeräte herum. Für alles andere kommt man auch mit Tröpchentests aus dem Aquarienbereich z.B. gut klar.
    http://www.ebay.de/itm/like/40048872...s=true&viphx=1
    Schreib doch mal was du konkret vorhast, dann kann man das sicher etwas eingrenzen.
    "Nicht Sieg sollte der Sinn der Dikussion sein, sondern Gewinn"
    Joseph Joubert

  3. #3
    Avatar von Wissmud
    Registriert seit
    14.06.2013
    Ort
    66887 Glanbrücken
    Beiträge
    40

    AW: Analysenkoffer

    Hallo Glanfischer,

    bei dem kommenden Lehrgang in Ockenheim, den Du ja besuchen willst, wird Dir der Fischereibiologe des LFV-RhldPf,
    Dr. Horst Koßmann, einen entsprechenden Koffer vorstellen.
    So war es auch bei mir im letzten Jahr.
    Der vorgestellte Koffer kostet allerdings ca. 400,00€.
    Ich habe mir daraufhin bei eBay einen anderen Koffer gekauft: von JBL Testlab mit 13 verschiedenen Messungen.
    Preis ca. 80€ und meiner Ansicht nach völlig ausreichend.

    Mit diesem Koffer kann ich sowohl Aquarien- wie auch Süßwasserproben durchführen.


    Gruß Wissmud

  4. #4
    Avatar von Schnickes
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Wetterau (Hessen)
    Beiträge
    315

    AW: Analysenkoffer

    Zitat Zitat von Toni Beitrag anzeigen
    Meine Idealausstattung ist ein Greisinger GMH 3630 für Sauerstoff und der Aquacheck für alles andere. Ich hab allerdings auch reichlich Gewässer an der Backe.
    Schließe mich hier an. Ich habe zwar ein anderes (schlechteres) Greisinger Sauerstoff-Messgerät (Greisinger GOX 20), aber die Konstellation Sauerstoffmessgerät + Söll AQUA-CHECK (nicht AQUA-CHECK 2) passt.
    Geändert von Schnickes (11.02.14 um 21:42 Uhr)
    Viele Grüße,
    Niklas

    Gewässerwart Blog

  5. #5
    GW-Forum Team Avatar von Thorsten
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    719

    AW: Analysenkoffer

    Hallo Glanfischer,

    wir haben hier zu einigen Geräten und Analysekoffern Erfahrungsberichte.

    Diesen Koffer habe ich bisher genutzt. Grundsätzlich war er in Ordnung, aber mit mehr Erfahrung hätte ich mir die Ergebnisse genauer gewünscht.

    http://gw-forum.de/showthread.php?42...-Fishwater-Lab

    Die Gretchenfrage ist, was du mit den Werten erreichen willst, und wie genau sie dafür sein müssen. Mir würde der Koffer von pH und O² abgesehen immer noch ausreichen.

  6. #6
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.352

    AW: Analysenkoffer

    Ich messe auch mit dem JBL für 80 Öggen. Reicht vollkommen für den Anfang.

    Wenn man öfters mal nach den Sauerstoff oder dem pH-Wert sehen will, lohnt die digitale Variante. pH für um die 100 €, O² für bis 300/400 €.

    Entzieht sich ein bestimmter Wert mal den Gepflogenheiten, kann man dann gezielt mit anderen Mitteln nachfassen.
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  7. #7
    Themenstarter
    Avatar von Glanfischer
    Registriert seit
    31.01.2014
    Ort
    66887 Rammelsbach
    Beiträge
    9

    AW: Analysenkoffer

    Hallo zusammen,
    erst mal Danke für die Antworten

    Zum besseren Verständnis:

    - das Thema Gewässerwart ist für mich noch Neuland (im Amt seit Anfang des Jahres)
    - mit vielen Fachbegriffen kann ich noch wenig anfangen

    Ich möchte noch in diesem Jahr einen Lehrgang besuchen, um die Sache ernsthaft angehen zu können.
    Zum Analysekoffer
    - da es sich um eine Erstanschaffung handelt fehlt uns jegliche Erfahrung in Punkto Ausstattung.
    - wir sind uns im Verein einig, das eine vernünftige Ausstattung her muss und somit auch etwas mehr Geld in die Hand genommen wird.

    Unsere Gewässer werde ich im passenden Thema vorstellen.
    Gruß
    Glanfischer

  8. #8

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    551

    AW: Analysenkoffer

    Zitat Zitat von Glanfischer Beitrag anzeigen
    - das Thema Gewässerwart ist für mich noch Neuland (im Amt seit Anfang des Jahres)
    Da bist du in bester Gesellschaft, so gings uns praktisch allen (mal von unseren Profis abgesehen) und das ist oft noch gar nicht lange her. Ausserdem ist das Thema so umfassend, dass man wahrscheinlich immer nur irgendwie am Rande krazen kann, auch wenn man es 30 Jahre macht. Mit jeder Antwort die man bekommt tun sich einige neue Fragen auf....

    Zitat Zitat von Glanfischer Beitrag anzeigen
    - mit vielen Fachbegriffen kann ich noch wenig anfangen
    Bitte frag einfach konkret nach. Jeder der Fachchinesisch verwendet sollte auch in der Lage sein das zu erklären. (Viele Sachen hab ich selbst erst verstanden als ich sie Anderen Erklärte)
    "Nicht Sieg sollte der Sinn der Dikussion sein, sondern Gewinn"
    Joseph Joubert

  9. #9

    Registriert seit
    29.01.2014
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    13

    AW: Analysenkoffer

    Moin, ich bin auch seid Anfang des Jahres im Amt, besuche ebenfalls, wenns klappt, dises jahr den Lehrgang. Eine große Frage habe ich mal, was sind die wichtigsten Faktoren die man am Gewässer messen kann/muss...?? Welches wäre für stillgewässer ein ausreichender Koffer??

  10. #10

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    551

    AW: Analysenkoffer

    Zitat Zitat von wissertimo Beitrag anzeigen
    ......wichtigsten Faktoren die man am Gewässer messen kann/muss...??
    Ich schreib mal lieber ..messen könnte/sollte..;),
    Temperatur, Trübung, ......unspektakulär aber wichtig
    Amonium, Nitrit, Nitrat, pH, Phosphat, GH, KH, O2;

    Zitat Zitat von wissertimo Beitrag anzeigen
    Welches wäre für stillgewässer ein ausreichender Koffer??
    Fürs erste reicht wohl was einfaches aus dem Aquarienbereich, z.B.
    http://www.zooroyal.de/jbl-testlab-w...FazHtAodYQIARQ
    + Babybadethermometer (aber lass dich nicht erwischen wenn du das zuhause "kurz ausleihst") + Evtl. Selbstbauseccischeibe

    Als erste Stufe der Qualitätsverbesserung würde ich ein elektronisches Sauerstoffgerät mit Thermometer wählen; damit kannst du Sauerstoff messen ohne die Probe zu verfälschen und vor allem kannst du auch Tiefenprofile messen.

    Alles weitere verbessert vor allem den Komfort beim Arbeiten,

    Wichtiger als die Qualität der Gerätschaften ist, dass man sie regelmäßig nutzt; unterschätz bitte den Aufwand nicht. Für die o.g. Werte sind schnell mal zwei Stunden kaputt.
    "Nicht Sieg sollte der Sinn der Dikussion sein, sondern Gewinn"
    Joseph Joubert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •