Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Flusskrebse

  1. #1
    Avatar von Wissmud
    Registriert seit
    14.06.2013
    Ort
    66887 Glanbrücken
    Beiträge
    40

    Flusskrebse

    Hallo, hier bin ich wieder,


    ich habe festgestellt, dass in unserem Gewässer ziemlich viele Flusskrebse vorkommen.
    Der erste Krebs den ich durch Zufall gefangen habe, war ein Signalkrebs, also ein Amerikaner.

    Im Fluss habe ich aus diesem Grund bewusst nach Krebsen gesehen und habe innerhalb von 5 Minuten auch mehrere
    Signalkrebse gefangen, alle halbwüchsig zwischen 6 und 8 cm lang.
    Ich habe sie wieder zurückgesetzt.

    Wir haben neben unserem Hauptgewässer aber auch noch 2 Bäche, an dem einen war ich heute an der Gemarkungsgrenze
    und habe mit meinen beiden Enkelkindern Krebse gefangen, ich habe gefangen, sie haben zugesehen. (Volle Begeisterung).

    Ich habe ein paar Krebse mit nach Hause genommen und habe versucht sie zu bestimmen. Dabei haben sich aber wieder einige Fragen
    aufgetan.

    Ich habe den Krebsen Namen gegeben, damit ich anhand der Bilder die Tiere besser beschreiben kann.

    Hier kommt der erste:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (1).jpg
Hits:	290
Größe:	81,3 KB
ID:	6792Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (2).jpg
Hits:	276
Größe:	81,0 KB
ID:	6793Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (3).jpg
Hits:	294
Größe:	81,2 KB
ID:	6794Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (4).jpg
Hits:	276
Größe:	85,5 KB
ID:	6795Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (5).jpg
Hits:	290
Größe:	83,9 KB
ID:	6796Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dieter (6).jpg
Hits:	256
Größe:	84,2 KB
ID:	6797

    Dieter!

    Dieter verblüfft mich, wenn ich den Bestimmungsschlüssel NRW zur Hand nehme, komme ich anhand der Scheren ( keine weißen Flecken, Scherenfinger
    seitlich eingebuchtet ) auf den Edelkrebs, aber den seitlichen Dorn suche ich vergebens.
    Also doch wieder ein Signalkrebs? (Das Tier ist 75 mm lang, vom Rostrum bis Schwanzende)



    Der zweite:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (1).jpg
Hits:	248
Größe:	84,9 KB
ID:	6798Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (2).jpg
Hits:	273
Größe:	90,0 KB
ID:	6799Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (3).jpg
Hits:	277
Größe:	81,2 KB
ID:	6800Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (4).jpg
Hits:	286
Größe:	84,5 KB
ID:	6801Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (5).jpg
Hits:	270
Größe:	77,1 KB
ID:	6802Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (6).jpg
Hits:	254
Größe:	81,0 KB
ID:	6803Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (7).jpg
Hits:	272
Größe:	80,3 KB
ID:	6804Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Butterkrebs (8).jpg
Hits:	274
Größe:	84,2 KB
ID:	6805

    Butterkrebs:

    Ihn habe ich unter einem Stein gefangen mit seinem abgestreiften Panzer, der Exuvie .
    Er ist an den weißen Flecken der Scheren klar als Signalkrebs zu identifizieren.
    Die Exuvie habe ich leider nicht mitgenommen und als ich die Tiere wieder ausgesetzt habe, war
    das Hemd des Krebses verschwunden.
    Butterkrebs hat eine Länge von 10 cm.



    Nummer drei:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Herbert (1).jpg
Hits:	246
Größe:	83,7 KB
ID:	6806Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Herbert (2).jpg
Hits:	278
Größe:	83,7 KB
ID:	6807Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Herbert (3).jpg
Hits:	282
Größe:	89,0 KB
ID:	6808Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Herbert (4).jpg
Hits:	254
Größe:	92,9 KB
ID:	6809

    Herbert!

    Herbert hat eine Länge von 9 cm und ist ganz klar als Signalkrebs gekennzeichnet.
    Unser Herbert hat wohl eine Kämpfernatur, er hat eine Schere und zwei Beine verloren, vermutlich bei einem Revierkampf.
    So sind sie halt die Männer, klar erkennbar an der Unterseite.
    Die vorhandene Schere von Herbert ist in der Form anders als bei den anderen Tieren, kann es sein, dass dieses auch ein Geschlechtsmerkmal ist?


    Nummer vier:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Waldi (1).jpg
Hits:	259
Größe:	84,0 KB
ID:	6810Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Waldi (2).jpg
Hits:	263
Größe:	82,1 KB
ID:	6811Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Waldi (3).jpg
Hits:	284
Größe:	84,7 KB
ID:	6812

    Waldi!

    Waldi ist 45 mm lang und ganz klar ein Signalkrebs.



    Unsere Babys:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hugo (1).jpg
Hits:	252
Größe:	73,5 KB
ID:	6813Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hugo (2).jpg
Hits:	300
Größe:	72,8 KB
ID:	6814Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hugo.jpg
Hits:	276
Größe:	78,6 KB
ID:	6815Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Klaus (1).jpg
Hits:	262
Größe:	71,9 KB
ID:	6816

    Diese beiden sind etwa 2 cm lang und sollten eigentlich einmal stattliche Signalkrebse werden.


    Ich werde mir das Thema Flusskrebse etwas näher anschauen und hoffe, dass ich dabei auch irgendwann einmal
    auf eine gesunde Population unseres einheimischen Edelkrebses stoßen werde.


    Gruß Udo.

  2. #2

    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    279

    AW: Flusskrebse

    Hallo,

    für mich sind das alles Signalkrebse.

    Bei Dieter ist der helle Fleck sehr schwach ausgeprägt, er kann auch ganz fehlen. Bei einem Edelkrebs wäre aber die rote Gelenkhaut sichtbar.
    In Zukunft einmal auf die Scherenunterseite achten. Ist diese rot ist das ein deutlicher Hinweis auf den Edelkrebs.

    Bei der weiteren Suche solltest du dich auf abgelegene Stillgewässer konzentrieren. Fließgewässer sind fast immer mit Amerikanern verseucht, da sie sich hier entlang der Gewässer sehr gut ausbreiten können. Auch belebte Stillgewässer mit Publikumsverkehr sind garantiert von ausgesetzten Amerikanern besiedelt.

    LL

  3. #3
    Themenstarter
    Avatar von Wissmud
    Registriert seit
    14.06.2013
    Ort
    66887 Glanbrücken
    Beiträge
    40

    AW: Flusskrebse

    Hallo Lotalota,


    auch beim Signalkrebs sind die Scherenunterseiten rot.

    Aber Du hast recht, die Gelenkhäute machen wohl den Edelkrebs aus.



    Gruß Udo.

  4. #4
    Avatar von Gekko gecko
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    186

    AW: Flusskrebse

    Hallo,

    ich habe in den letzten zwei Tagen einige Fotos von Astacus astacus gemacht.
    Diese Bilder wollte ich euch nicht vorenthalten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (27).jpg
Hits:	240
Größe:	101,4 KB
ID:	7277Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (51).jpg
Hits:	253
Größe:	103,3 KB
ID:	7278Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (72).jpg
Hits:	210
Größe:	95,1 KB
ID:	7279Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (89).jpg
Hits:	214
Größe:	101,9 KB
ID:	7280Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (95).jpg
Hits:	232
Größe:	102,6 KB
ID:	7281Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (129).jpg
Hits:	335
Größe:	92,8 KB
ID:	7282Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (138).jpg
Hits:	262
Größe:	99,2 KB
ID:	7283Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (165).jpg
Hits:	210
Größe:	99,0 KB
ID:	7284Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (201).jpg
Hits:	198
Größe:	91,4 KB
ID:	7285Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Astacus (241).jpg
Hits:	217
Größe:	95,3 KB
ID:	7286
    Gruß Gg

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, nicht was du verstehst

  5. #5
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.469

    AW: Flusskrebse

    @G.G
    Schöne Bilder.
    Ich habe sie in der Natur selbst noch nie gesehen.
    Gruß Steini

  6. #6
    Themenstarter
    Avatar von Wissmud
    Registriert seit
    14.06.2013
    Ort
    66887 Glanbrücken
    Beiträge
    40

    AW: Flusskrebse

    @ G.G


    wunderschöne Bilder!
    Ganz deutlich ist der Unterschied zum Signalkrebs zu sehen.
    Leider habe ich bei uns noch keine astacus astacus gesehen, werde die Augen aber weiterhin aufhalten.


    Gruß Udo

  7. #7
    Avatar von Gekko gecko
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    186

    AW: Flusskrebse

    Hallo,

    in meiner Region sind mir auch nur zwei Populationen von Astacus astacus bekannt, wovon wahrscheinlich eine mittlerweile erloschen ist.
    Und genau das wollten wir mit unserer Maßnahme ändern.
    Siehe dazu:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.4619600

    Die Fotos habe ich vom Besatzmaterial gemacht.
    Gruß Gg

    Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage, nicht was du verstehst

  8. #8
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.469

    AW: Flusskrebse

    Habe schon öfter an Besatz mit dem Edelkrebs gedacht.
    Aber macht halt keinen Sinn, der Amerikaner ist halt in den größeren Gewässern schon etabliert.
    Absammeln wäre schon wegen der Fläche sinnlos und weil die Wanderhindernisse fehlen und der Rest Hochwassergebiet ist.
    Nach meinen Informationen soll es im Umkreis von 25 km, neben dem Kamber auch Edelkrebse, Marmor und Signalkrebs und weiter den Roten Sumpfkrebs geben.
    Bislang sah ich nur Kamber und Marmorkrebs.
    Gruß Steini

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •