Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 111

Thema: Weserwanderfische

  1. #11
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Weserwanderfische

    @ Volker, willkommen im Forum.
    2013 soll es tatsächlich wieder deutlich schlechter gewesen sein.
    Möglichweise hast Du was denn neuen zusätzlichen hochgelobten Fischpass in Bremen angeht, also durchaus recht.
    Verbessert ist er ja lediglich in der Theorie, erst die Fische werden zeigen ob er wirklich besser ist.
    Ich kenne aber auch noch keine Überprüfung des Passes und er wird auch nicht stolz präsentiert, was zu erwarten wäre, wenn er denn wirklich so toll wäre.
    Gruß Steini

  2. #12

    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    31

    AW: Weserwanderfische

    Zitat Zitat von Steini Beitrag anzeigen
    @ Volker, willkommen im Forum.
    2013 soll es tatsächlich wieder deutlich schlechter gewesen sein.
    Möglichweise hast Du was denn neuen zusätzlichen hochgelobten Fischpass in Bremen angeht, also durchaus recht.
    Verbessert ist er ja lediglich in der Theorie, erst die Fische werden zeigen ob er wirklich besser ist.
    Ich kenne aber auch noch keine Überprüfung des Passes und er wird auch nicht stolz präsentiert, was zu erwarten wäre, wenn er denn wirklich so toll wäre.
    Hallo Steini!
    Die Lachse und Meerforellen wandern nicht so, wie die "Wissenschaftler" es gerne möchten!
    Ja, wir warten einmal ab, wie dass Jahr 2014 wird!
    Ich habe auch noch nichts von einer Überprüfung der Fischaufstiegsanlage in Bremen gehört!
    Zumal zu bedenken ist, dass wenn die Fische aus dem Pass in das Oberwasser kommt, sie von der starken Strömung in die Turbinen gelangen, die größeren an den Rechen kleben bleiben, getötet, oder verletzt werden, dann mit dem Rechen in der Umlaufrinne entsorgt werden.
    Eine Überprüfung der Aufstiegsanlage dürfte nur in Verbindung mit den Angelvereinen und einem Gutachter erfolgen um eine objektive Beurteilung zu gewährleisten.

    Petri Heil!
    Volker Lüdke


    Edit Team: Mailadresse entfernt. Fragen? ---> PN ans Team.

  3. #13
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Weserwanderfische

    Tja, das Wehr in Bremen hat eine Schlüsselposition wenn es dort schon ungelöste Probleme gibt, wäre es böse.
    Ist ja so was wie ein Wahrzeichen für fischfeindlichen Wasserbau 1908 bis.......

    Ich habe da nur schwache Hoffnung, dass die Wasserrahmenrichtlinie der E.U etwas ändert, was eigentlich so oder so schon verboten war.
    Die betrifft ja wohl nur die wenigen genehmigten Ausnahmen.
    (Achtung, Ironie)


    @ Volker
    Was denkst Du, wie weit müssten Wandersalmoniden aufsteigen, um sich selbst erhalten zu können?
    Gruß Steini

  4. #14

    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    31

    AW: Weserwanderfische

    Hallo Steini!

    Ich habe am 8.5.2009 und am 6.3.2013 unter http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=53001 Berichte über Aal und Smolt verfasst!

    Ich habe mich entschlossen meine E-Mail Adresse in den Foren zu veröffentlichen!
    Hier in der GW wurde sie nicht angezeigt! Eigentlich schade!

    Sie laichen im gesamten Fluss!
    Ich hatte vor einigen Jahren versucht Stefan Ludwig von der Aller Oker Lachsgemeinschaft zu erklären, weshalb es sinnvoll sei, die Masse des Besatzes an Lachs und Meerforellen unterhalb der Ersten Staustufe (in ihren Vereinsgewässern) zu tätigen, hier Kiesbetten anlegen und in den vorgesehenen Bächen nur einige wenige aussetzen.
    Die Bäche so herrichten, dass, wenn ein Herbsthochwasser ein Überwinden der Stauwerke ermöglicht die Rückkehrer aus den Bächen einige der, vor der Staustufe ausgesetzten mit nehmen.
    Wenn nicht, laichen Lachse und Meerforellen unterhalb der Staustufen ab, einiges an Laich entwickelt sich und der Nachwuchs überlebt.
    Die Vereine könnten hier mehr Elternfische fangen!
    Leider wurde diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen. Es wurde nur gesagt, dass die Salme nicht unterhalb der Staustufen laichen.
    Zwar wurden Fluchtrohre, Umgehungsgerinne und Rollgitter gebaut, die ein Durchwandern der Fische ermöglichen bzw verhindern sollten, aber so richtig klappte es nicht. Ein Fluss hat nicht immer eine gleich bleibende Wasserführung!
    Da die Wasserkraft bleiben wird, währe es sinnvoll, dieses ist meine Meinung, für den Abstieg, Fischfreundliche Turbinen ein zu bauen und bessere Aufstiege.
    So wurde eine Geldverschwendung von obiger Gemeinschaft betrieben und so ist es heute noch!

    Seit über 20 Jahren beobachte ich, das so um den 20.11. an einer Stelle in der Weser Laichgruben geschlagen werden. Diese Fotos schickte ich einem "Fachmann". Dieser meinte, es sind Fraßstellen von Fischen!

    Da ich es besser wusste, habe ich aber als Beweis einmal nachgesehen und ein Lachsei im Sieb gehabt.

    Petri Heil
    Volker

  5. #15
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.392

    AW: Weserwanderfische

    Zitat Zitat von Volkerlüdke Beitrag anzeigen
    Ich habe mich entschlossen meine E-Mail Adresse in den Foren zu veröffentlichen!
    Hier in der GW wurde sie nicht angezeigt! Eigentlich schade!
    Hallo Volker,

    was ist schade? Dass wir uns um den Datenschutz unserer Mitglieder sorgen und händisch die Beiträge anpassen? Diese Obhut können wir bieten, solange wir noch so familiär unterwegs sind. Dies ist übrigens nicht schade, sondern bedeutet Arbeit für uns.

    Hättest du deine eigene Mailadresse gepostet hätten wir vermutlich nicht direkt eingegriffen, sondern hätten dir einen Wink mit dem Zaunpfahl per PN übermittelt. Du hast aber augenscheinlich die Mailadresse einer dritten Person verwendet. Auch wenn dies eine Person deines unmittelbaren Umfeldes ist, greifen wir bei solchen Nennungen schmerzlos ein.

    Willkommen im Forum. Du kennst unsere Vorstellungsecke?
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  6. #16

    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    31

    AW: Weserwanderfische

    Zitat Zitat von Mattes Beitrag anzeigen
    Hallo Volker,

    was ist schade? Dass wir uns um den Datenschutz unserer Mitglieder sorgen und händisch die Beiträge anpassen? Diese Obhut können wir bieten, solange wir noch so familiär unterwegs sind. Dies ist übrigens nicht schade, sondern bedeutet Arbeit für uns.

    Hättest du deine eigene Mailadresse gepostet hätten wir vermutlich nicht direkt eingegriffen, sondern hätten dir einen Wink mit dem Zaunpfahl per PN übermittelt. Du hast aber augenscheinlich die Mailadresse einer dritten Person verwendet. Auch wenn dies eine Person deines unmittelbaren Umfeldes ist, greifen wir bei solchen Nennungen schmerzlos ein.

    Willkommen im Forum. Du kennst unsere Vorstellungsecke?
    Hallo Mattes!

    Deine Nachricht finde ich sehr gut, dass Ihr dritte Personen schützt und Euch Gedanken macht!
    Diese Mailadresse ist eine Familienmail!

    Gruß Volker

  7. #17
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Weserwanderfische

    Ich war vor einigen Tagen noch mal am Wehr in Bremen.
    Da befindet sich auch eine Reuse im Pass, es wird also auch untersucht.

    Nein so schlecht wie es klingt, ist die Anlage sicher nicht.
    Wenn man Querbauten und Wasserkraftnutzung machen will ist es ein gelungener Kompromiss, was aber nicht bedeutet das dieses auch wirklich funktioniert.
    Böse Zungen behaupten immer mal wieder, das die Wasserkraftnutzung dort so nicht lohnt, es aber politisch gewollt war.
    Das hätte dann andere Möglichkeiten ermöglicht, einen notwendigen Querbau, fischfreundlich zu gestalten.

    Was den Aufstieg vieler Arten betrifft, sicher deutlich besser als die Wehre oberhalb.

    Was aber den Abstieg betrifft, wurde der erstmalig versucht zu gewährleisten.
    Überlaufe über die Wehrkannte, Überläufe über den Rechen und Schlupflöcher an der Gewässersohle haben die alten Dinger ja überhaupt nicht.

    Was den Fischpass betrifft, für Lachsartige, Neunaugen und viele Weißfische sicher durchwanderbar.

    Ich denke, für Arten wie Stör, Quappe z.B kaum passierbar.
    Ob nun für Arten wie Flunder, Stint, Schnäpel, Stichling u.v.m , das Wehr leicht passierbar wird, glaube ich nicht.

    Erst wenn oberhalb die Flunder eine gewöhnliche Art ist, darf behauptet werden, das nun der Pass wirklich funktionieren könnte.
    Gruß Steini

  8. #18

    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    31

    AW: Weserwanderfische

    Hallo Steini!
    Wer ist für die Fischkontrolle im Pass zuständig. Versuche Einblicke in die Auswertung zu bekommen!
    Wie ich schon schrieb, ist der Ein - und Ausstieg nach meiner Meinung falsch angelegt, diese betrifft aber alle Anlagen.
    Erst wenn die Wissenschaftler, die diese Ein- und Ausstiege planen und nach deren Vorgaben diese gebaut werden, zur Rechenschaft gezogen würden, erst dann hätten wir genügende und super Anlagen.
    Diese Anlagen müssten für alle Flusslebewesen passierbar sein und nicht für einige in Massen und andere finden sie kaum.
    Es geht um gewaltige Summen, von, bis zu vielen Millionen teuren Anlagen, die zur Zeit in den Sand gesetzt werden. (Gutachten Kostheim)
    Ich Persönlich würde erst einmal das Verhalten von Fischen unterhalb einer Wehranlage, im Staubereich und Turbinenauslauf untersuchen.
    Natürlich auch vor dem Stau und den Turbineneinläufen sowie das verhalten von Kleinstlebewesen.
    Habe ich die Erlaubnisse vom WSA und dem Kraftwerksbesitzer, lasse ich mir von dem Kraftwerksbetreiber und deren Mitarbeitern von ihre Beobachtungen und Erfahrungen erzählen. Genau so wichtig ist für mich der Angler vor Ort, der Verein und deren Verband.
    Gleichzeitig setze ich die zur Zeit besten Technischen Möglichkeiten (Kamera, Sonar, usw) ein.
    Ich bitte dann diese Gesprächspartner mir ihre Vorstellungen von dem Pass und ihre Vorschläge anhand von Zeichnungen zu erläutern und mir diese zu überlassen.
    Mit meinen eigenen Ansichten würde ich dann, mit oben genannten Gesprächspartnern, einen Runden Tisch bilden, in dem wir, mit vorher ausgesuchten Wissenschaftlern und Instituten ein Pilotprojekt eines Passes konstruieren. Die Bewegungsabläufe innerhalb eines Passes sind meiner Meinung nach gut erforscht. Daher würde ich Wissenschaftlichen Einrichtungen den Auftrag geben, die Ein und Ausstiege nach unseren Vorschlägen zu bauen und ( mit allem Schwemmgut das im Fluss vorkommt) die Auffindbarkeit zu Untersuchen und Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.
    Wenn wir alle der Meinung sind, diese Konstruktion würde optimal sein, werden die Hauptelemente vorgefertigt, die Ein- und Auslässe der gegebenen Örtlichen Gegebenheit angepasst und dann als Fertigteil eingesetzt. In einer Testphase von bis zu 2 Jahren werden sie, wenn nötig verbessert!
    Auch hier kommt zur Funktionskontrolle, Rund um die Uhr, nur Modernste Technik mit entsprechenden Fachleuten zum Einsatz.
    Um Zeit zu sparen würden wir an allen anderen Stauwehren die vorgefertigten Hauptelemente schon einbauen und, wenn die Ersten Erkenntnisse vorhanden sind auch diese Anlagen fertigstellen. Weil nur Fertigteile verarbeitet werden, kann schnell reagiert werden wenn auf Grund der Testphase Verbesserungen nötig sind! Der Vorteil ist, das ein Bau und Umbau in dieser Art kostengünstiger und schneller ist!
    Die Mehrkosten für das Pilotprojekt würden bei den anderen Anlagen eingespart werden.
    Die Bedingung ist, freie Hand und nicht im Bürokratismus versinken!

    Utopie oder Spinnerei??????????

    Petri Heil
    Volker Lüdke

  9. #19
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Weserwanderfische

    Na ja Volker,
    für all das gibt es Fachkräfte und fast alles wurde schon genauer Untersucht.
    Das Wissen ist sicher vorhanden, nur kommt es halt kaum zu Anwendung.

    Dörverden soll schon bald einen neuen Pass erhalten, auch in Intschede wird der Neubau längst geplant.

    Aber was bedeutet schon "NEU".
    Wo befindet sich überhaupt ein Fischpass, der den Eingriff eines Querbauwerkes vollständig aufhebt.
    Ich halte das auch bei neueren Anlagen lediglich für Wunschdenken.
    Technische Lösungen sind nicht geeignet der Vielfalt der Arten gerecht zu werden.
    Dafür müsste man schon unterhalb abzweigende Nebenarme bauen, die einen erheblichen Teil der Wassermenge führen.

    Für Lachs, Aal und Forelle wäre es ja noch relativ einfach, Quappe, Flunder, Stör, Barbe, Stichlinge oder Maifisch und Schnäple machen es ein wenig schwerer.
    Nebenbei sollten es auch noch Tonnen anderer Arten nutzen können.
    Die Wasserkraftnutzung ist da noch gar nicht einbezogen.
    Gruß Steini

  10. #20

    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    31

    AW: Weserwanderfische

    Volker Lüdke
    Hallo Steini!
    Sicherlich gibt es sehr gute Wissenschaftler, die nicht nur ihr Einkommen sehen! Diese musst Du aber erst einmal finden!
    In dem Vertrag zwischen der WSD-Mitte und der Statkraft wurde festgelegt, dass die Neue Anlage für Auf- und Abstieg in der alten Bootsschleuse in Dörverden 2015 fertiggestellt werden solle!
    Bürokratismus verhindert diesen Termin?????
    In den Behörden fehlen einfach Menschen, die Verantwortung übernehmen und sich etwas trauen!
    Würde nach Deiner Meinung nach es von Vorteil sein, wenn eine Turbine in einem Weserkraftwerk zum Auf - Abstieg umgebaut und die dann am Ufer in einem neuen Maschinenhaus aufgestellt würde?
    Versuche einmal in die Planungen von Behörden einzugreifen!
    So lange wir Angler keine Lobby haben wird uns das auch nicht gelingen!
    Such Dir einen starken Partner über ihn kannst Du Einfluss auf die Geschehen nehmen.

    Petri Heil
    Volker

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •