Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Klinikum ( Blauspray )

  1. #1

    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    10

    Frage Klinikum ( Blauspray )

    Hallo Forianer,

    Mir ist bekannt, dass C&R bei Euch verboten ist. Wie versorgt Ihr in der Schonzeit ungewollte oder untermaßigen Fänge bezüglich Desinfektion der Hakenwunde?

    Bei uns ist C&R Realität, natürlich mit Schonhaken bzw. nach Vorschrift des Gewässerbesitzers und natürlich die Wundversorgung mittels Klinikum. Es stellt sich jedoch die Frage, wie (oder nicht) schädlich ist der offensichtlich mit einem Primer bzw. Haftmittel versehene Blauspray wenn er mit den Kiemen durch die Spraywolke in Berührung kommt.

    Wer hat diesbezüglich fundierte Kenntnisse, welche meine Frage beantworten?

    Mit herzlichen Dank in Vorhinein und Petri Heil aus Österreich

    MfG Rudo

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.10.2011
    Beiträge
    271

    AW: Klinikum ( Blauspray )

    O.K.
    sehen wir mal von den Kiemen ab.
    Kann ja nicht gut sein!

    Desinfiziern wir mal die Wunde !
    setzen danach den Fisch in 1000 L Wasser zurück!
    Dann hätten wir meiner Rechnung nach 1 ppm.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Parts_per_million
    Sinn oder Unsinn kannst du dann selbst beantworten!
    Rudi

  3. #3
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.344

    AW: Klinikum ( Blauspray )

    Guten Morgen Rudo,

    Zitat Zitat von Rudo Beitrag anzeigen
    Mir ist bekannt,daß C&R bei Euch verboten ist.
    Das ist mir nicht bekannt. Einzig Bayern hat in der letzten Verfassung seiner Verordnung eine Entnahmepflicht erlassen.

    Du sprichst vermutlich vom Angeln ohne dem vom Gesetzt formulierten vernünftigen Grund. Also dem vorsätzlichen C&R, rein zu Foto- oder Rekordzwecken.

    Von einer Behandlung der Tiere halte ich wenig.

    "Vergeige" ich ein Tier, wird es es wie auch alle nicht verletzten dem Verzehr zugeführt. Ist es untermaßig, gilt die Regel des Vergrabens. Hat das Tier nur eine leichte Verletzung, sorgt die Natur für den Rest. In den wohl meisten Fällen wird es von alleine verheilen oder ein Prädator sorgt für die Auslese.

    Oben stehendes beschreibt mein Handeln, nicht die Regel!
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  4. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    10

    AW: Klinikum ( Blauspray )

    Guten Morgen Nachbarn!

    @ Rudi

    Danke für den Link, jedoch ist es so, dass der Blauspay so haftet, daß er nur nach mehrmaligen Händewaschen mit Seife von den Fingern geht.
    Soll lt. Erzeuger den Kiemen nicht schaden. Dachte jemand weiß irgend eine Abhandlung darüber. Habe selbst schon gegoogelt und nicht's gefunden. Möglich in englisch, doch darin bin ich zu schwach.

    @ Mattes

    Bei uns ist Vorschrift, untermaßige Fische, welche so verletzt sind, daß ein weiterleben offensichtlich nicht zu erwarten ist, müssen zerkleinert zurück gesetzt werden. Bei leichten Verletzungen sind sie mit eben einem Klinikum zu behandeln.

    Erhoffe mir, daß ein Teichwirt mit Releaseteich mit dem Klinikum Erfahrung hat, oder ist's bei Euch unbekannt?

    Möglich, daß es nur der Erzeugerfirma zur Gewinnmaximierung dient, da diese Sprülis nicht billig und rasch verbraucht sind.

    Einstweilen herzlichen Dank für die Bemühungen.

    Mfg und Petri Heil

    Rudo
    Geändert von Rudo (26.05.12 um 02:20 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •