Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Die Amphibienfalle Kellerschacht

  1. #1
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.386

    Die Amphibienfalle Kellerschacht

    Immer mal wieder schreibe ich etwas zu dem Amphibienfunden in meinem Kellerschacht oder im Keller selber.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6348.jpg
Hits:	1630
Größe:	102,7 KB
ID:	3384

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_3740_k.jpg
Hits:	1778
Größe:	96,6 KB
ID:	3383
    Tagesausbeute aus zwei Kellerschächten

    Auf der Suche nach Lösungen diese Fallen zu entschärfen und mir selber die Mühe zu ersparen jeden Tag die beiden Schächte kontrollieren zu müssen, ging ich verschiedene Wege.

    Zu allererst füllte ich die Schächte mit hellem Sand auf, um die Tiere besser und auf einem Blick erkennen zu können. Dies war ein Fehler. Als ich einen Tag einmal nicht kontrolliert hatte, weil ich verhindert war, fand ich ein totes Tier vor. Der Molch war dehydriert, da ihm der Sand alle Feuchtigkeit entzogen hatte. Also stelle ich in die Schächte kleine Wasserbecken auf, damit so etwas nicht wieder passieren würde.

    Es half. Von nun an warteten die Tiere, teil mit 6-7 Stück in ihrem Planschbecken auf die Abholung.

    Abholen war aber nicht das Ziel. Sondern Selbsthilfe sollte es sein. Ich probierte also verschiedene Kletterhilfen, die allesamt verächtlich ignoriert wurden.

    Weder ein dicker Ast, noch eine schmale Planke wurden als Hilfe erkannt oder genutzt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6350.jpg
Hits:	1495
Größe:	100,0 KB
ID:	3386

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6349.jpg
Hits:	1309
Größe:	100,3 KB
ID:	3385

    Die Molche fand ich wie immer am Mauergrund, nach oben empor gereckt. Die Kletterhilfe daneben stehend.

    Als ich vorgestern durch einen Baumarkt lief, fiel mir beim Anblick eines Baumanbindematerials das Bild von User Lux aus diesem Beitrag wieder ein.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bergmolchmännchen2.jpg
Hits:	1387
Größe:	92,2 KB
ID:	3389
    Bild von Lux


    Also das Zeug gekauft und aufgebaut.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6352.jpg
Hits:	1381
Größe:	99,6 KB
ID:	3387

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6353.jpg
Hits:	1424
Größe:	103,4 KB
ID:	3388

    Nun will ich die nächsten Nächte beobachten, ob die Tiere diese Hilfe nutzen. Bin gespannt.

    Sollte das Ganze funktionieren, werde ich den Sand wieder entfernen und gegen eine ordentliche Schicht Laub auswechseln.


    Bei meiner kurzen Recherche zu dem Thema fielen mir noch folgende Funde ins Auge:

    Wildfallen im Siedlungsraum von Iris Scholl

    und eine professionelle Bauanleitung für eine Amphibienleiter auf den Seiten der karch.ch (Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.845

    AW: Die Amphibienfalle Kellerschacht

    Noch paar Farne und Efeu reinpflanzen und das Freilandterrarium wäre fertig.
    Ganz vergessen, ein kleiner Pool mit täglichen Wasserwechsel wegen der Hygiene.

    Mal im Ernst, bist ein toller Tüftler.
    Gruß
    Albert

  3. #3
    rudi
    Gast

    AW: Die Amphibienfalle Kellerschacht

    Hallo Mattes
    Alberts Idee ist gar nicht so abwegig, wollte man nicht, das die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld bleiben.
    Ich würde das Übel bei der Wurzel packen und bereits das einfallen verhindern.
    Wenn du mir deine Adresse postest, würde ich dir ein,oder zwei Kunstoffgewebe, uv- beständig in den Maßen einer Gitterbox zusenden.
    Einen dünnen Holzramen zur Stabilisierung müsstest du dann noch basteln.
    So wie ich dich einschätze wär das kein Problem für dich.
    Das Kunstoffgewebe kostet nichts, DHL wird sich sicher auch auch nicht zu sehr daran bereichern, und es wäre zweien geholfen.
    Dir und den Amphibien.



    Rudi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 138.jpg
Hits:	450
Größe:	93,7 KB
ID:	4098  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •