Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: VDSF versus DAV

  1. #11
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.719

    AW: VDSF versus DAV

    Was man so im Anglerforum SH und im AB zum Zusammenschluss der Dachverbände liest, das lässt für die Zukunft Zweifel aufkommen.
    Am WE gibts wohl entscheidendes von den Dachverbänden zu vermelden.
    Irgendwie scheint der Dienstleistungsgedanke den Verbänden als Lieferer an den organisierten Anglern seit längerem abhanden gekommen zu sein.
    Die 3 bis 4fach höhere Anzahl der nichtorganisierten Angler sind eh außen vor.
    Schade um die vielen Ehrenämtler. Die Öffentlichkeitsarbeit wird weiter in der Wahrnehmung Schaden nehmen.
    Gruß
    Albert

  2. #12
    Avatar von Jürgen W aus T
    Registriert seit
    13.11.2012
    Ort
    Tecklenburg
    Beiträge
    220

    AW: VDSF versus DAV

    Für mich ist das nicht zu fassen 1989 war die Wende heute 23 Jahre später gibt es 2 Verbände die das noch immer nicht mitbekommen haben.
    Vermutlich ist hier in beiden Verbänden mal ein Generationenwechsel von Nöten.

  3. #13
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.463

    AW: VDSF versus DAV

    Traurig ist es,
    Ich überlege im Moment, was für Vorteile der VDSF (MIR) gebracht hat.

    Messkoffer, Wurfgewichte, einige Hefte und Bücher, gab es ja nicht kostenlos.
    Dann waren da noch die vielen Unterschriftensammlungen und organisierten Demos....
    Hätte ich Wettfischen betrieben, na ja, aber so fällt mir nicht viel ein...
    Da habe ich sehr viel wohl nicht mitbekommen.

    So richtigen Erfolg hatten sie lediglich, das Tun eines nicht geringen Teils der Bevölkerung vor dem Rest zu verstecken.
    (Fraglich, ob so Interessen vertreten werden )

    Wurde ein einheitliches Fischereirecht verfolgt ?
    Wurden Besatzfischstämme z.B von Lachs und Stör erhalten ?
    Wurde eine einheitliche und für alle gültige Prüfung angestrebt ?
    Wurden Wiedereinbürgerungen durch Planungen der Reihenfolge der Wertigkeiten organisiert ?

    Aus meiner Sicht immer nein.
    Setzkescher, Tierschutz und Wettkampf, das waren Themen.
    Kormoran und Wasserkraft waren und bleiben es auch, bisher ohne Erfolg.

    So ganz erfolgreich sehe ich den VDSF nicht.
    Das kann aber auch durchaus an den Anglern liegen, die sie vertreten.
    Also auch an MIR.
    Gruß Steini

  4. #14

    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    121

    AW: VDSF versus DAV

    Ich sehe das ähnlich wie Steine, wenn mir (bislang) Verbände was gebracht haben, dann waren das die Bezirks- oder Landesverbände.

    Hatte jemand schon Kontakt/Rückmeldung/Aktionen von/mit dem Dachverband?

    Ich habe mich in letzter Zeit mal mit den Leuten, die ich am Wasser getroffen habe, unterhalten, was/ob sie (über) die Verbände/Fusion wissen.
    Ergebnis: die Leute wissen nichts (Fusion?? Aha, es gibt 2 Bundesverbände?? ...). Das ist alles viel zu weit weg.

  5. #15
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.719

    AW: VDSF versus DAV

    Zitat Zitat von Steini Beitrag anzeigen
    Traurig ist es,
    Ich überlege im Moment, was für Vorteile der VDSF (MIR) gebracht hat.

    So richtigen Erfolg hatten sie lediglich, das Tun eines nicht geringen Teils der Bevölkerung vor dem Rest zu verstecken.
    (Fraglich, ob so Interessen vertreten werden )

    Wurde ein einheitliches Fischereirecht verfolgt ?
    Wurden Besatzfischstämme z.B von Lachs und Stör erhalten ?
    Wurde eine einheitliche und für alle gültige Prüfung angestrebt ?
    Wurden Wiedereinbürgerungen durch Planungen der Reihenfolge der Wertigkeiten organisiert ?


    So ganz erfolgreich sehe ich den VDSF nicht.
    Das kann aber auch durchaus an den Anglern liegen, die sie vertreten.
    Also auch an MIR.
    Das überleg ich auch gerade, wenn ich deine Zeilen lese.
    Schöne Homepages der Dachverbände mit Resolutionen gegen die kleine Wasserkraft, aber welche Entscheidungsträger
    rufen diese HP auf ?
    Schöne Bilder vom Schaffen für den Naturschutz, nur wie erfolgreich vertreten andere Naturschutzverbände ihre Passion?
    Einbringung in die EU-Wasserrahmen- und Biodiversitätsrichtlinie Natura 2000 oder Einbringung in die EU-Wanderfischprogramme als
    die Erfolgsbringer für die 2 Verbände lassen gerade mal Referenten/örtliche Verbandsfunktionäre und Interessierte wie mich an Seminaren und Tagungen teilnehmen. Wie wird denn mit den Erkenntnissen dann umgegangen? Wie werden Behörden sensibilisiert? Wie die Angler in Vereinen informiert?

    Die Vernetzung mit der Bevölkerung, um Ziele zu verdeutlichen und für eine Verbesserung der Lebensqualität der Fluss-/Bachanlieger sowie
    der Stadtbevölkerung zu werben, die findet doch leider gar nicht statt.
    Da braucht man nur bei Umweltministerien der Länder zu recherchieren um zu erkennen, dass Fördermittel für Projekte an Organisationen fließen,
    die in Zeitungsberichten präsent sind. Die mit den Behörden wirklich vernetzt sind.
    Da muss ein Dachverband endlich aus den Töppen kommen und sich ganz anders aufstellen. Öffentlichkeitsarbeit muss bedeuten, mit Behörden permanent zu kommunizieren und andere Umweltverbände nicht als Gegner einer Sache zu sehen. Die sind besser organisiert und über 5 Mill. Mitglieder stark. Da kann sich ein Dachverband der Angler doch beweisen, andere als Partner zu sehen und für hehre Ziele zu werben.
    Den Blick für einen Biotop insgesamt zu schärfen, siehe Au-Wälder und ihre Flüsse.
    Die fachliche Meinungsführerschaft für Gewässer geht bei einen zerstrittenen Verband an andere über. Oder ist sie schon?
    Gruß
    Albert

  6. #16

    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    121

    AW: VDSF versus DAV

    Zitat Zitat von Albert Beitrag anzeigen
    Die fachliche Meinungsführerschaft für Gewässer geht bei einen zerstrittenen Verband an andere über. Oder ist sie schon?
    Solche Bestrebung gibt (gab) es (zumindest in Bayern) schon, wurden aber glücklicherweise abgewehrt.

  7. #17
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.719

    AW: VDSF versus DAV

    Die Fusion hat sich heute zerschlagen.
    Im März gibt es einen neuen Termin.
    Gruß
    Albert

  8. #18
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.463

    AW: VDSF versus DAV

    Alles wie früher.

    Der Osten stimmt einstimmig.
    Aber auch "Im Westen nichts Neues".
    Da streiten sich halt die Parteien und Länder.

    Ein weiterer ruhmreicher Auftritt des VDSF.
    Wie viele waren dort in Berlin, die sicher auch etwas anderes hätten machen können.
    Gruß Steini

  9. #19
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.352

    AW: VDSF versus DAV

    Auf geht´s in die nächste Runde:

    http://www.vdsf.de/media/2013.html

    Was ich nicht so recht verstehe: Man lädt zu einer Versammlung, in der über die Fusion entschieden werden soll. Dieses Vorhaben scheitert an der erforderlichen Mehrheit. Kurzum: Es sind nicht genügend Mitglieder vorhanden, die die Fusion wollen.

    Warum akzeptiert man den Willen dieser Wahl eigentlich nicht und versucht es nun so lange, bis es mal klappt, um dann zu sagen: Ja, die Mitglieder haben die Fusion gewollt. Man könnte nach einem Erfolg ebenso weiter wählen und beim nächsten Mal wieder zu wenig Stimmen haben.

    Ich kann auch so lange von Arzt zu Arzt laufen, bis ich endlich einen finde, der mir sagt: Ja, sie sind krank.
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  10. #20
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.463

    AW: VDSF versus DAV

    Ich bin bereit zu wetten (),
    dass Niedersachsen sich nicht so einfach auf einen Zusammenschluss einlässt.
    (Nur Mitglieder müssen sich einer Abstimmung beugen)

    Der Wunsch nach Zielen und Offenheit in Gesprächen wurde ja benannt...
    Wurde darauf reagiert ?
    Nein, nur dass ein Verband stärker sei, ist immer die Antwort.
    (Da brauchte man auch nur eine Partei und wo das hinführt, wurde ja oft aufgezeigt)
    Gruß Steini

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •