Seite 24 von 25 ErsteErste ... 14 22 23 24 25 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 242

Thema: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

  1. #231
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.545

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Uno-Bericht bestätigt - 2020 war eins der drei wärmsten Jahre

    Mit den Emissionen steigen die Temperaturen: Auf der Erde ist es 1,2 Grad wärmer als noch im vorindustriellen Zeitalter. Vor allem die Konzentration der Klimakiller Lachgas und Methan hat dramatisch zugenommen.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  2. #232
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    369

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Es gab schon Meldungen über den kalten April aber da wurde gleich wieder Übertrieben.
    ( Zitat: " der kälteste April seit 1929") das aber so nicht stimmt der letzte ähnliche kalte Winter war Anfang der
    80er Jahren.

    Und Wetter.com schau ich nicht mehr.

    Ich kann das Wetter von " Kai Zorn " empfehlen!!

    Kai Zorn war früher bei Wetter.com und hat sich jetzt auf "You Tube" selbstständig gemacht.
    Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quellen versiegt sind.

  3. #233
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.929

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Günter, der letzte kalte Winter war 2010/2011 mit 70 cm Schnee und 3 Monaten Dauerfrost bei uns. Da fing es am 1. Weihnachtsfeiertag an stark zu schneien.
    Und am 27.12. 2010 lag dann der Schnee deutschlandweit hoch wie lange nicht.
    Gruß
    Albert

  4. #234
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    369

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Hallo Albert

    Ich meine jetzt nur den Monat APRIL nicht den ganzen Winter habe mich da verschrieben.
    den meisten Schnee hatten wir auch 2010/11 hier in Franken aber nur 40 cm und eine Woche dann war er wieder weg.
    Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quellen versiegt sind.

  5. #235
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.929

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Die Flutkatastrope in NRW und RP zerreißt einen das Herz. So viele Opfer.
    Die armen Politiker machen es sich einfach und geben dem Volk die Schuld. Sprich, der "Menschgemachter Klimawandel" muss gestoppt werden. Mit neuen Steuern auf Energie.

    Ich habe mir die verschiedenen Orte angeschaut. Kleine Bäche und Flüsschen wurde in Ortschaften kanalisiert und Häuser standen nur 10 m entfernt.
    Wo sollen die Wassermassen denn bei 150-200 l/qm Regen abfliesen?
    Zusammengefasst:
    - Katastrophenschutz hat nicht oder zu spät gewarnt (Man kann sein Haus verlieren, atmet jedoch weiter. 180 Opfer atmen durch dieses Fehlmanagment nicht mehr)
    - Keine Auen oder Auffangbecken des Regenwassers
    - Begradigung der Bäche zu Wasserrutschen
    - Versiegelung von Flächen.

    Hat das was mit Klimawandel zu tun?
    Die Grünen und die SPD sind in RP an der Macht. In NRW waren die Grünen knapp 17 Jahre im Umweltministerium. Jetzt die CDU.
    Das ist Politikversagen.
    Gruß
    Albert

  6. #236
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    369

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Da bin ich ganz deiner Meinung !!

    Das Klima liegt nicht nur am Mensch , Klimawandel gibt es ständig einmal zum wärmeren einmal zum kälteren und den werden die Menschen nicht aufhalten. Und es liegt nicht nur am CO² sondern an vielen Faktoren.....
    Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quellen versiegt sind.

  7. #237
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.311

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Fürs Wetter kann niemand etwas, für die Bausünden seit Beginn der Industrialisierung schon.
    Das unsere gewählten Vertreter des Volkes es sich da auf den einfachsten Weg begeben ist doch nur logisch,
    was sollen sie denn auch anderes machen?
    Keiner von denen ist in der Lage Klimawandel, Wetter und anthropogenen Klimawandel auseinander zu halten.
    Da man sich im globalen Konsens darauf geeinigt hat den Klimawandel (nicht den anthropogenen, nöö, den nicht, sonst würde das ja mal einer erwähnen) aufzuhalten, hat man ein neues "Unwort" geschaffen: Energiewende!
    Leider gibt es keinen "Zukunfts-Schorsch", es würde mich brennend interessieren, wie man in 100 Jahren auf Uranhalden sitzend und auf erschöpfte Lithiumtagebaue blickend über unsere glorreiche "Energiewende" denkt.

  8. #238
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    369

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Aber das Volk mit immer neuen Abgaben auszupressen geht ja am einfachsten, wobei die BRD schon die höchsten Abgaben hat. Die Verantwortlichen sollten mal auch auf mehrere Wissenschaftler hören und alle Meinungen Prüfen , nicht nur auf die System treuen die nach ihren wünschen hören....
    Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quellen versiegt sind.

  9. #239
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.929

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Der Klimaforscher Dr. Willie Soon hat seine Wissenschaftlerkollegen aufgefordert, der Sonnenaktivität mehr Aufmerksamkeit zu schenken, was auf mehrere Jahrzehnte einer globalen Abkühlung statt einer Erwärmung hindeutet.

    In einem Gespräch mit Alex Newman vom New American sagte Soon, ein malaysischer Astrophysiker und Luft- und Raumfahrtingenieur : „Wir sagen voraus, dass die nächsten 20 bis 30 Jahre kalt werden. Es wird kalt, daher wird es für den IPCC sehr interessant sein, sich damit auseinanderzusetzen.“

    Die Sonne sei in einem „geschwächten Zustand“ und weit weniger aktiv als in den 1980er und 1990er Jahren, stellte Soon fest, die bis „um 2050“ andauern sollte.
    „Das gesamte Klimasystem wird zu 99,1 Prozent mit Sonnenenergie betrieben“, sagte er.

    Der Forscher der Solar and Stellar Physics Division des Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics stellte fest, dass die globale Abkühlung ein weitaus größeres Problem sei als die globale Erwärmung.
    „Wir werden viel mehr Probleme haben, wenn sich der Planet eher kühlt als wärmt“, betonte Soon.

    Die Menschheit kann viele Probleme lösen, einschließlich Überhitzung, aber das Problem einer „kleinen Eiszeit“ wie dem des 18. Jahrhunderts „diese Probleme sind viel schwieriger zu lösen“, sagte er.
    „Wenn Sie sich einem ernsthaften Problem stellen wollen, machen Sie sich über eine Eiszeit Sorgen; Machen Sie sich keine Sorgen über die globale Erwärmung“, erklärte er.

    Rumble

    Wenn Global cooling eintrifft haben die Parteien schon die Energiepreise extrem nach oben angepasst.
    Gruß
    Albert

  10. #240
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    369

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Da schließe ich mich der Meinung an !

    Und wie wir das von den Parteien kennen bleiben die Preise.....!
    Wir werden das Wasser erst missen, wenn die Quellen versiegt sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •