Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8 9 10
Ergebnis 91 bis 100 von 100

Thema: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

  1. #91
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.324

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Zitat Zitat von Albert Beitrag anzeigen
    Ich bin immer mehr Verunsichert was und wem ich glauben soll.
    Da bleibt nur dem Bauchgefühl, Verstand und der Erfahrung zu vertrauen.

    Die sagt aber es kommt oft so wie spezialisierte Kritiker ankündigen.
    Die Sagt es wird immer Lobbyisten geben, die man erkennt wenn man der Spur des Geldes folgt.
    Die einen treten sicher und selbstbewusst auf, die welche vor möglichen Entwicklungen warnen eher unsicher.
    Letztendlich kommt es meist schlimmer wie angekündigt.

    Eins ist sicher, Nachhaltigkeit ist noch nie eine menschliche Tugend gewesen.
    Menschen und Nachhaltigkeit, ist wie Mensch und Weltfrieden, ein tugendhafter Wunsch, aber Realitätsfremd.
    Gruß Steini

  2. #92

    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    111

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Mal unabhängig davon ob Klimawandel vom Menschen beschleunigt wird oder nicht. Sagen wir mal der Klimawandel wird nicht durch den Menschen beschleunigt. Wäre die Folge darauf nicht die,das alle glauben so weitermachen zu können wie bisher. Wachstum immer weiter führen. Immer mehr noch konsumieren. Statt 8 dann bald 10 Milliarden Menschen oder mehr. Sprich immer mehr Naturflächen werden durch Menschen übernutzt um es vorsichtig zu formulieren. Ist das der Weg ? Oder ist es nicht besser die Menschheit mäßigt sich etwas auch wenn sie nicht am Klimawandel schuld sein sollte ?
    Geändert von UMueller (30.10.17 um 19:15 Uhr)
    Gruß Uwe

  3. #93
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.665

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Die Gretchenfrage von Uwe.
    Ich stimme Dir zu, nüchtern betrachtet schwindet der natürliche Lebenraum weltweit und wird zusehends kultiviert.

    Es ist nur sehr schwer, Klimaexperten und den Parteien sowie den Medien unbesehen alles zu glauben. Warum die Tricksereien?
    Um zu einem gewünschten Ergebnis zu kommen? Aus Geschäftsgründen?
    Gruß
    Albert

  4. #94
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.226

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Klima
    CO2-Konzentration steigt so schnell wie nie



    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...a-1175568.html
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß, Thomas

  5. #95

    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    111

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Sagen wir mal der Klimawandel wird durch den Menschen beschleunigt (ich schreib mal extra nicht verursacht) sind dann so Sachen wie CO2 Handel nicht grundsätzlich falsch. Dadurch kann das Industrieland doch noch mehr CO2 auspusten. Ich meine wenn man CO2 Ausstoß verringern will, kann man doch nicht das Gegenteil praktizieren. Nimmt man den armen Ländern so nicht die Entwicklungschancen? Will es sich trotzdem weiter entwickeln kann es dann aber nicht, weil es CO2 Rechte an Industrieländer verkauft hat welche dann schön weiter verschmutzen können. Und das in einem Umfang wie es das arme Land vielleicht nie vermocht hätte. Da wird dann von CO2 Reduzierung geredet aber im nächsten Moment der Turbo angestellt. Ist das glaubwürdiger Klimaschutz ? Aber so trickst die Industrie Umweltauflagen immer schön aus. Am Ende belügen wir uns selbst und keiner hat Schuld.
    Gruß Uwe

  6. #96
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.665

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Gruß
    Albert

  7. #97
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.665

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    15 ehemalige Professoren für Verkehrswesen klären über die Feinstaubproblematik auf.

    Der aufgrund der aktuellen Debatten um den Dieselmotor sehr gut untersuchte Straßenquerschnitt am
    Neckartor in Stuttgart, wo die Feinstäube bis zurück zur Quelle analysiert wurden, zeigt z.B., dass mindestens 85% der emittierten Feinstäube der
    Größe PM 10 nicht aus den Motoren kommen. Es handelt sich auch hier um eine sehr komplexe Problematik. Entsprechende Ergebnisse
    der Messungen der Landesanstalt für Umwelt- und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) finden sich stets aktualisiert auf der Internetseit
    e der Landesanstalt. Eine gute Zusammenfassung der Erkenntnisse liefert ein Artikel von Christof Vieweg
    Reifen-Bremsen und Straßenabrieb also. Gilt auch für E-Autos. Emissionsfreie Autos gibt es nicht.

    zeit.de/stellungnahme-elektromobilitaet-november-2017.pdf

    Ich denke gerade an die vielen Windkraftanlagen mit dem Einsatz und Verbau von verschiedenen seltenen Erden. Über die Narben in den Landschaften kräht kein Grüner.
    Die Abbaustätten sind ja in Asien, Afrika, Lateinamerika, also weit weg. Das hatten wir ja schon hier im Thema.
    Gruß
    Albert

  8. #98
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.226

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Wirkliche Sorge bereitet mir die geistige Verfassung von Hr. Dobrindt.

    Man kann es auch so sagen: Ich möchte über Steuergelder nicht zu Pensionszahlungen für diesen ausgemachten Rohrkrepierer (intellektuell, strukturell, politisch wie gesellschaftlich) herangezogen werden.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß, Thomas

  9. #99
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.665

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Emissionsentwicklung 1990 bis 2015 mit Nahzeitprognose 2016
    In Deutschland konnten die Treibhausgas-Emissionen seit 1990 deutlich vermindert werden. Die in Kohlendioxid (CO2)-Äquivalente umgerechneten Gesamtemissionen
    (ohne Kohlendioxid-Emissionen aus Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft) sanken bis 2015 um rund 349 Millionen Tonnen (Mio. t) oder 28,1 Prozent (%).
    Für das Jahr 2015 wurden Gesamtemissionen in Höhe von 902 Mio. t berichtet, die niedrigsten Treibhausgas-Emissionen seit 1990 und noch einmal eine Reduktion gegenüber
    dem Vorjahr 2014, welches mit -4,3 % den stärkste jährlichen Rückgang seit dem Wirtschaftskrisen-Jahr 2009 zeigte."
    umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland

    Hat daran die Autoindustrie mit umweltfreundlicheren Motoren bei Diesel und Benzin nicht einen gehörigen Anteil?
    902 Mio Tonnen in Deutschland Gesamtemission in 2015! Und das ohne Landwirtschaft!
    Davon energiebedingte CO2 Emission 745 Mio Tonnen. Wie hoch ist der Anteil der PKWs? 100 Mio Tonnen? Oder etwas mehr?
    Ich will da nichts relativieren aber man muss da die Kirche im Dorf lassen.
    Auch der deutliche Rückgang der Jahre 2014 und 2015 ist zu einem großen Teil auf die milde Witterung zurückzuführen.
    Also ist ein Global Warming ein positiver Effekt zur Verminderung des Treibhausgases? Die Erde wird grüner, was ist schlecht daran.

    Aber den Knaller gibt El Niño ab.
    Wissenschaftler ermittelten nun anhand von Satellitendaten und Bodenmessstationen, dass in den Jahren 2015/2016 durch den El Niño-Effekt 8,8 Milliarden Tonnen CO2 zusätzlich in die Atmosphäre gelangten. Diese Menge entspricht etwa einem Viertel aller jährlichen anthropogenen Kohlendioxidemissionen. Als Ursächlich sehen die Forscher die durch El Niño ausgelöste Dürre auf der Südhalbkugel der Erde an, wodurch die Vegetation geschwächt wird und weniger CO2 aufnehmen kann als gewöhnlich.
    El Niño ist ein natürliches Klimaphänomen, das unregelmäßig etwa alle zwei bis sieben Jahre die Wassertemperaturen und Meeresströmungen im äquatorialen Pazifik durcheinanderbringt. Dies hat enorme Auswirkungen auf das Wetter auf der gesamten Südhalbkugel. Während manche Gegenden mit massiven Niederschlägen zu kämpfen haben, leiden andere unter Dürre. Selbst das Wetter auf der Nordhalbkugel wird von El Niño noch beeinflusst.
    Schon länger war bekannt, dass ein El Niño-Ereignis große Mengen von Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2) zusätzlich in die Atmosphäre bringt. Doch das Ausmaß der zusätzlichen CO2-Freisetzung konnte bislang nur unvollständig beziffert werden, da man auf CO2-Messungen einiger weniger Bodenstationen angewiesen war. Beim letzten El Niño in 2015/16, dem drittstärksten seit Mitte des letzten Jahrhunderts, kamen Satelliten zur Hilfe, die aus dem Weltraum kontinuierlich die CO2-Konzentration in der Atmosphäre messen.
    Da hat der stärkste El Niño 1998 wohl noch mehr CO2 freigesetzt. Da konnte ich mir selbst ein Bild auf den Malediven machen. 1994 bis 1998 machte ich die schönsten Unterwasserfotos
    und 1999 und 2000 die erschütternsten der Coral bleaching.

    innovations-report.de/knapp-neun-milliarden-tonnen-mehr-co2-durch-el-nino

    Mir kommt es immer mehr vor, das die Klimaforscher Naturgesetze missachten und mit NGOs und liberalen Regierungsparteien eine Allianz in gegenseitiger Abhängigkeit eingingen.
    Zum Schaden des Steuerzahlers, welcher dann noch den finanziellen Aufwand des Energieumbaus zahlen muss. Zerknirscht muss diese Allianz zusehen wie sich der Bürger im Internet
    seine eigene Meinung bildet. Um mit Bilder armer Eisbären auf einer winzigen Scholle wieder Gefahr in Verzug melden.
    Aber mit der Eisbildung an den Nord/Südpolen geht es auch wieder aufwärts:

    nsidc.org/data/seaice_index/

    Und Hoppla, das haben die Klimaforscher auch falsch berechnet.
    Vor zehn Jahren befürchteten Wissenschaftler, dass die Leistung des Südlichen Ozeans, atmosphärisches Kohlendioxid aufzunehmen, erschöpft sein könnte. Die Analyse neuerer Beobachtungen aber zeigt, dass diese Senke in den letzten Jahren wiedererstarkt ist.
    Kann passieren.

    innovations-report.de/html/berichte/umwelt-naturschutz/bericht
    Gruß
    Albert

  10. #100
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.665

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Diesen Artikel sollte man sich genau durchlesen.

    Rund 80 % der gesamten Kohlenstoffvorräte der oberflächennahen Zonen der Erde sind heutzutage in Form von Kalkstein und Dolomit fest gebunden, Bild 5. Man muss sich vergegenwärtigen, dass das darin gefangene CO2 ursprünglich aus der Atmosphäre bzw. den Ozeanen stammt, weil seine Bindung im Kalk überwiegend durch lebende Organismen erfolgte, die es sich vorher per Fotosynthese und Nahrungskette einverleibt haben [WIKI1, KALK, MIAT2]. Durch diesen dauerhaften Einschluss im Kalk wurde Kohlenstoff, die Grundlage allen Lebens, nach und nach aus den natürlichen Kreisläufen entfernt. Weitere CO2-Senken der Erde sind neben den Kalkgesteinen noch die sogenannten Kerogene, das sind organische Bestandteile in alten Meeressedimenten, die durch Druck und Hitze umgewandelt wurden [GEO, WIKI2], sowie als geradezu winzige Fraktion die Lagerstätten von Kohle, Erdöl und Erdgas.
    science-skeptical.de/klimawandel/unbequeme-wahrheiten-die-biologisch-geologische-co2-sackgasse
    Gruß
    Albert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •