Seite 21 von 22 ErsteErste ... 11 19 20 21 22 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 211

Thema: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

  1. #201
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.402

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Der ADAC - eine nicht esoterische Institution.

    Der Mann müsste eigentlich fast mein Onkel sein ... sofern er sich noch ein vernünftigen Bart zulegen sollte, das natürlich zugrundegelegt.

    https://www.lto.de/recht/nachrichten...sel-fahrzeuge/
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  2. #202
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.821

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen

    Ich schrieb bereits, dass ich als Kind noch Iglus aus Schnee bauen konnte.
    Mein Geburtstag ist der sog. Heilige Abend. Der 24.12.

    Als Kind wie Jugendlicher, Heranwachsender, jugendlicher Erwachsener kannte ich den nur mit ordentlich Schnee und Temperaturen im Minusbereich. Inzwischen regnet es jährlich nur noch bei Temperaturen zwischen 7 und 10 Grad.

    Eine solche Änderung kann man ohne größere Ursachenforschung erst einmal irrtumssicher konstatieren ...
    Da kann ich Dir IRRTUMSSICHER helfen. Aber nicht verwundert sein, wenn etliche Jahre ab 1824 am 24.12. auch Plusgrade hatten

    kachelmannwetter.com/de/messwerte/deutschland/tageshoechsttemperatur
    Gruß
    Albert

  3. #203
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.402

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Video-Reportage aus dem Harz - Wenn der Wald stirbt

    Dank Hitze und Trockenheit breitet sich der Borkenkäfer fast ungehemmt im Harz aus - der Fichtenwald stirbt. Für die Menschen dort ist das eine Katastrophe. Ein Besuch an einem Ort, wo die Klimakrise bereits wirkt.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  4. #204
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.238

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Danke Thomas, besser hätte ich es in Textform nicht ausdrücken können.

  5. #205
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.402

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Gerne, Schorsch. Wir können uns alle merken, dass wir unter einer Annahme monofakterieller Ursachen ziemlich schlecht aufgestellt sind, wenn wir (Aus)Wirkungen betrachten, die wir ändern oder nicht hinnehmen wollen.

    So einfach ist es meist leider nicht ...
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  6. #206
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.821

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Die Klimadebatte hat sich auf CO2 konzentriert. Aber gibt es nur den einen Aspekt?
    Was kann Deutschland dagegen tun?

    weather.com/de-DE/wissen/astronomie/news/erdachse-verschiebt-sich-gletscherschmelze-eurasien
    Gruß
    Albert

  7. #207
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.238

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Also laut Prof. Jochen Marotzke, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg und einer der Leitautoren des Weltklimarates (IPCC), würde es ca. 3000 Jahre dauern, bis die Polkappen geschmolzen sind. Voraussetzung dafür wäre ein globaler Temperaturanstieg von ca. 1,5 - 2°C, (lt. Rechenmodell; in welcher Zeit eigentlich?) dabei würde der Meeresspiegel um 7 Meter ansteigen. Das Meereis sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis nimmt aber seit 6 Jahren stetig zu. (Quelle: NSIDC Sea Ice Graphs)

    Was bei der von Albert eingestellten These fehlt. Da sich das Wasser ja global um den Erdball verteilt und damit die geschrumpften Polkappen als Auswuchtgewicht fungieren, gäbe trotzdem keine Unwucht, die Masse bleibt gleich.

    Und Entschuldigung für die Bemerkung, aber ich halte die derzeit geführte CO2-Debatte für aufgebauschten Blödsinn.

  8. #208
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.238

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Zitat Zitat von Albert Beitrag anzeigen
    Die Klimadebatte hat sich auf CO2 konzentriert. Aber gibt es nur den einen Aspekt?
    ...
    Ich will nicht behaupten, dass sich das Weltklima nicht erwärmt, oder mich als Klimaerwärmungsleugner positionieren,
    aber es gibt einfach viel zu viele Ungereimtheiten in den Prognosen.
    Erst senkt der Weltklimarat die Temperaturgrenze der globalen Erderwärmung von 2° auf 1,5° C,
    um dann das CO2-Budget von 500 Gitatonnen CO2 auf 1000 Gigatonnen CO2-Ausstoß zu erhöhen, welches dann immer noch nicht als "erwärmungswirksam" angesehen wird.

    Komischerweise wird es in den Wärmeinseln (Städte), wo auch viele Wetterdaten gemessen werden, immer wärmer,
    auf dem Brocken oder der Zugspitze beispielsweise, bleiben die Temperaturen seit Jahren konstant.
    Sowas aber auch! Was es wohl mit Konvektion und Absorption auf sich hat?
    Oder ist es doch das CO2? Na Thomas, haste schon ne Hyperkapnie?

    Es kommt mir vor, als würde das Weltklima als Pinata aufgegangen und jeder der ne Idee hat, darf mal.

  9. #209
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.402

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Nun, CH4 ist auch ne ganz heiße Kiste, wurde ja bereits angemerkt. Massentierhaltung und nun die auftauenden Permafrostböden.
    Brände in der Arktis ... alles scheint sich gegenwärtig überkreuz zu verstärken.

    Panik muss ja nicht gleich sein ... aber beherztes Gegensteuern nach gegenwärtigem Wissensstand schon, finde ich.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

  10. #210
    GW-Forum Team
    Themenstarter
    Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.821

    AW: Für und wider Globale Erwärmung, wir sitzen zwischen den Stühlen

    Werden die Klimawissenschaftler mit ihren angstmachenden Modellen bis 2030/2050/2100 diese bedeutende, bislang übersehene CO2-Senke demnächst berücksichtigen?
    Ich glaube das nicht.

    Im Zeitraum von 1997 bis 2016 blieben demnach 12 Prozent des durch die weltweiten Brände freigesetzten Kohlenstoffs etwa in Holzkohle gebunden. Dieser Kohlenstoff bleibe für Hunderte bis Tausende Jahre in Böden oder Gewässersedimenten gespeichert
    Die Wissenschaftler fordern, dies in Berechnungsmodelle für Feuer-Emissionen einzubeziehen. Johann Georg Goldammer, Feuerökologe und Direktor des von den Vereinten Nationen koordinierten Global Fire Monitoring Center in Freiburg, hält die Berechnungen der Forscher für plausibel. Der große Unterschied zur Verfeuerung fossiler Energieträger durch den Menschen liege darin, dass die Natur der Atmosphäre das CO2 später wieder entziehe.
    nachrichten.yahoo.Waldbrände schaden klima weniger angenommen
    Gruß
    Albert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •